Logo of the University of Hamburg
History Department



Content:

Herzlich Willkommen beim Arbeitsbereich Außereuropäische Geschichte!



Sekretariat:

Marianne Weis-Elsner

Historisches Semiar
Von-Melle-Park 6
20146 Hamburg
Raum 958, 9. Stock

Tel.: +49 (0)40 42838 -4841
Fax: +49 (0)40 42838 -2371
E-Mail: marianne.weis-elsner@uni-hamburg.de


 




Der Arbeitsbereich "Außereuropäische Geschichte"

Der Arbeitsbereich "Außereuropäische Geschichte" besteht aus den Professuren "Geschichte Lateinamerikas" (Prof. Dr. Ulrich Mücke), "Geschichte Nordamerikas" (Prof. Dr. Claudia Schnurmann), "Geschichte Afrikas südlich der Sahara" (Prof. Dr. Jürgen Zimmerer) sowie "Nahoststudien" (Prof. Dr. Henner Fürtig).

So klar die großraumbezogen definierten Arbeitsschwerpunkte der 4 Professuren auch abgegrenzt erscheinen, so provisorisch und beliebig erscheint auf den ersten Blick die Bezeichnung "Außereuropäische Geschichte" für diesen Arbeitsbereich. Gleichwohl ist diese Bezeichnung Ergebnis eines innerfachlich unter den Angehörigen des Arbeitsbereiches geführten Diskussionsprozesses. Dieser führte zur Wahl dieser Bezeichnung ungeachtet der damit verbundenen begrifflichen Probleme. Mit dieser Bezeichnung sollte eine bewusste Abgrenzung von herkömmlichen Begrifflichkeiten wie "Überseegeschichte", "Geschichte der europäischen Expansion" etc., zum Ausdruck gebracht werden, die traditionell oft einer Art wissenschaftlichem "Einbahnstraßencharakter" oder auch "Eurozentrismus" verhaftet waren und die Rückwirkungen außereuropäischer historischer Prozesse auf Europa ungenügend in ihre wissenschaftliche Arbeit einbezogen.

Studientechnisch gehört der Arbeitsbereich zur "Neueren und Neuesten Geschichte", die curricular komplett mit Schwerpunktbildungen in diesem Arbeitsbereich abgedeckt werden kann, sofern die Lesefähigkeit der in den einzelnen Großräumen gebräuchlichen Sprachen spätestens bis zum Hauptstudium erworben wurde. Die Bibliotheksressourcen sind für die Geschichte aller vier Großräume in Hamburg sehr gut. Neben der Bibliothek des Historischen Seminars (relevante Bestände vor allem 9.und 12. Etage), der Staatsbibliothek, der Commerzbibliothek, den Bibliotheken Hamburger Museen und den Bibliotheken des German Institute of Global and Area Studies (GIGA) bestehen für die einzelnen Regionen eine Reihe von Sondersammlungen innerhalb und außerhalb der Universität (z. B. zu Lateinamerika die "Linga-Bibliothek" innerhalb der Staats- und Universitätsbibliothek). Eine Reihe von Erasmus - Austauschprogrammen ermöglichen Studierenden mit einschlägigen Interessen dringend empfohlene Auslandsaufenthalte. Fachliche Kombinationsmöglichkeiten bestehen mit pluridisziplinären Nebenfachstudiengängen zu Afrika, Angloamerika und Lateinamerika ( zu Lateinamerika vgl. http://www.uni-hamburg.de/LAST/). Hauptfachstudierende im Fach Geschichte mit einschlägigen Interessen können in jedem der angegebenen drei Teilbereiche Abschlussarbeiten für alle staatlichen und akademischen Prüfungsverfahren ( auch in englischer, französischer und spanischer Sprache) schreiben.

Nähere Auskünfte erhalten Sie über die Prüfungsordnung und das Kommentierte Vorlesungsverzeichnis, die Aushänge an den Schwarzen Brettern, die Homepage der Universität und des Fachbereichs sowie über die Angehörigen des Lehrkörpers in ihren Sprechstunden.

  • Informationen zur Emmy-Noether-Nachwuchsgruppe finden Sie hier.

  • Das aktuelle KVV sowie die vorherigen des Fachs Geschichte können Sie hier herunterladen.

Hinweis: Zu den Lateinamerika-Studien geht es hier
Zu den Erasmus-Informationen geht es hier


 





 

Info: Imprint  Contact | Browser Info | Last update 31. Okt. 2012 by Fachbereich Geschichte
Navigate: This page up|Previous page|Next page