Logo der Universität Hamburg
Fachbereich Geschichtswissenschaft



Inhalt:
Tätigkeitsbericht 1999 bis 2004.pdf

Arbeitsstelle der

Sozialgeschichte Umwelt und TEchnik


Angaben zur erweiterten Adresse:

Universität Hamburg, Allende-Platz 1, 20146 Hamburg
Tel.: 040/4 28 38-4351 (Wiss. Mitarbeiter Dr. Klaus Schlottau, Raum 121)
Fax: 040/4 28 38-6192
E-Mail: klaus.schlottau@uni-hamburg.de


Kurzinformation:

Die "Arbeitsstelle Sozialgeschichte der Technik" wurde im Jahr 1989 unter der Leitung von Prof. Dr. Ulrich Troitzsch am Institut für Sozial und Wirtschaftsgeschichte eingerichtet. Von 1989 bis 1994 war PD Dr. Günter Bayerl (1994 als Professor an die TU Cottbus berufen) wissenschaftlicher Mitarbeiter der Arbeitsstelle. Neben der zentralen Forschung zur Sozialgeschichte der industriellen Arbeitswelt und zur Technikgeschichte wurden Forschungen, die bereits in drittmittelfinanzierten Projekten begonnen wurden, fortgesetzt sowie neue Forschungsfelder eröffnet. Fortgesetzt wurden die Forschungen zur Technik der Manufakturperiode und zu Geschichte der vorindustriellen Mühlentechnik. Neu aufgenommen wurden Forschungen zur Umweltgeschichte.  

Der Arbeitsstelle ist die Sprecherfunktion für den "Hamburger Arbeitskreis Umweltgeschichte, HAU" - zugeordnet. Der HAU hat die Aufgabe, die Umweltgeschichte Hamburgs und der näheren Umgebung zu erforschen, Informationen für Interessierte und Examenskandidaten bereitzuhalten und durch regelmäßig stattfindende Sitzungen den Kontakt mit Studierenden und Lehrenden zu pflegen.

Von der Arbeitsstelle wurde im Auftrag der Umweltbehörde Hamburg von 1995 bis Ende 1997 ein historisch-kartographisches Forschungsprojekt zur Nutzungsgeschichte der Hamburger Böden von 1880 bis 1995 durchgeführt. Wissenschaftliche Mitarbeiter: Georg Garbe M.A. und Dipl.-Geogr. Karsten Krause. (Veröffentlichungen folgen binnen Jahresfrist).


Forschungsschwerpunkte:

  • Sozialgeschichte der industriellen Arbeitswelt
  • Geschichte der frühneuzeitlichen Energietechnik (Mühlen)
  • Historiographie des Faches Technikgeschichte
  • Umweltgeschichte, besonders in der Hamburger Region
  • Erstellung von technikhistorischen Bibliographien


Wichtige Veröffentlichungen:


Günter Bayerl, Norman Fuchsloch und Torsten Meyer (Hg.): Umweltgeschichte. Methoden, Themen, Potentiale. Tagung des Hamburger Arbeitskreises für Umweltgeschichte. Cottbuser Studien zur Geschichte von Technik, Arbeit und Umwelt, Band 1. Münster, New York, München, Berlin 1994.  
 
Günter Bayerl: Das Umweltproblem und seine Wahrnehmung in der Geschichte. In: Jörg Calließ, Jörn Rüsen und Manfred Striegnitz (Hg.): Mensch und Umwelt in der Geschichte. Pfaffenweiler 1989, S. 47 - 96.  

Günter Bayerl und Ulrich Troitzsch (Hg.): Quellen zur Geschichte der Umwelt von der Antike bis heute. Göttingen 1998. 

<>Klaus Schlottau: Praktizierte Umweltgeschichte: Der Sachverständige für die "Durchführung und Beurteilung von standortbezogenen Erhebungen (historische Recherche)". - Ein neues Berufsbild für Historiker. In: Günter Bayerl und Wolfhard Weber (Hg.): Sozialgeschichte der Technik. Ulrich Troitzsch zum 60. Geburtstag. Münster, New York, München, Berlin 1988, S. 24 - 34.  
 
Klaus Schlottau, Günter Bayerl, Ulrich Troitzsch: Bibliographie deutschsprachiger Mühlenliteratur, Schriften des Freilichtmuseums am Kiekeberg, Band 43. Ehestorf 2003.

Klaus Schlottau: Militärische und industrielle Rüstungsaltlasten in Schleswig-Holstein. Standorte, Strukturen und Umweltgefährdungspotentiale. In: Manfred Jakubowski-Tiessen, Klaus-J. Lorenzen-Schmidt (Hg.): Dünger und Dynamit. Beiträge zur Umweltgeschichte Schleswig-Holsteins und Dänemarks. Neumünster 1999, S.297-323.

Klaus Schlottau: Die Entstehung der Lederfabrik zwischen 1760 und 1860. In: Werner Kroker (Hg.): Vom Leder zum Chemiewerkstoff. Die Technikgeschichte als Vorbild moderner Technik, Band 25, Georg-Agricola-Gesellschaft. Bochum 2000, S. 31-58.

Klaus Schlottau: Methodik und Probleme der Altlastenkartierung in Bremen. In: Carl-Hans Hauptmeyer (Hg.): Mensch-Natur-Technik. Aspekte der Umweltgeschichte in Niedersachsen und angrenzenden Gebieten. Bielefeld 2000, S. 159-179.

Klaus Schlottau: Eingriffe in den Bodenhaushalt. Industrielle Altlasten und ihre systematische Erkundung. In: Günter Bayerl, Torsten Meyer (Hg.): Die Veränderung der Kulturlandschaft. Nutzung-Sichtweisen-Planungen. Münster, New York, Berlin 2003, S. 199-212.

Klaus Schlottau: Umweltprobleme beim Recycling der Metallabfälle spanabhebender Betriebe im 20. Jahrhundert. In: Roland Ladwig (Hg.): Recycling in Geschichte und Gegenwart. Die Technikgeschichte als Vorbild moderner Technik. Freiberg 2003, S. 95-110.
 
Klaus Schlottau, Daniel Tilgner: Der Bremer Überseehafen. Bremen 1999.

Arbeitsstellenbericht 2012-1.pdf

  
 

Tätigkeitsbericht 1995 bis 1998

Taetigkeitsbericht 1999 bis 2004.pdf

Taetigkeitsbericht 2005.pdf




 

Seiteninfo: Impressum  | Kontakt | Browserinfo | Letzte Aktualisierung am 7. Feb. 2013 durch Fachbereich Geschichte
Blättern: Seitenanfang|Zur vorangehenden Seite|Zur nächsten Seite